Ein Fotobuch mit Folgen

 Über Facebook ergab sich die Gelegenheit, ein Saal Fotobuch zu erstellen und zu bewerten. Obwohl mit analoger und digitaler Fotografie vertraut, habe ich bisher kein Fotobuch erstellt. Der Download der SaalDigitalsoftware von der Homepage klappte problemlos und macht einen übersichtlichen Eindruck. Meine ausgewählten Bilder lud ich in den Bilderordner des Programms. Dann wählte ich: 

 

Fotobuch 28 x 19 (ca. A4 quer) Innenseiten: glänzend, 48 Seiten

Cover: glänzend, unwattiert

 

Die Funktionen sind schnell erklärt, einfach ein oder mehrere Bilder auf eine Seite schieben. Es stehen verschiedene Anordnungen zur Verfügung, die das Gestalten der Seite zum Kinderspiel machen. Auch ganze Seiten können wieder verschoben und anders angeordnet werden. Darüber hinaus stehen verschiedene Layouts zur Verfügung, sowie Hintergründe, Rahmen und die Möglichkeit, Texte ein zu fügen.

Kurzum, der Anwender hat alle Möglichkeiten, sich sein persönlich gestaltetes Fotobuch oder einen Bildband zu erstellen, ganz nach Belieben.

Anzumerken ist, dass auch mehr Bilder ins Fotobuch passen. Das Programm rechnet jede zusätzliche Seite direkt ab, so dass jederzeit die volle Kostenkontrolle besteht.

3 Tage nach dem Hochladen hielt ich bereits das Erstlingswerk in den Händen.

Und bin mit dem Ergebnis nicht nur sehr zufrieden, sondern echt begeistert. Die Auflösung, Farben, Schärfe und die Papierqualität sind enorm. Die Bilder haben eine Intensität, die hochauflösenden Drucken in nichts nachsteht. Einige Bilder habe ich auch auf meiner HP, doch die Fotos im Buch sind denen bei weitem überlegen.

Ich kann es vollstes empfehlen, es ist eine Bereicherung, im digitalen Leben durch ein Buch zu blättern, in dem die persönlichen Momente nochmal zu erleben sind.

Doch Vorsicht, 2 Tage nach dem Erhalt des Fotobuchs, haben wir, entgegen aller Planung, einen zusätzlichen Urlaub gebucht, um die Bilder auch wieder zu spüren. Und mehr stimmungsvolle Momente einzufangen...


Objektiv- Test

Ein guter Freund bat mich sein neues Objektiv zu testen, da er mit seinen Aufnahmen nicht zufrieden war. Eine Bitte, der ich gerne nachkam. Also spontan ans Fenster und vor die Tür, am nächsten Tag dann mal den Start einer Cessna festgehalten.

Das Objektiv taugt wirklich nicht.

Zwischen Grevenbrück und Meschede

gibt es längs der Strecke immer wieder Bilder, die eine wunderschöne Landschaft zeigen. Die Bundesstraße ist in den Sommermonaten fast komplett auf 50-70 km/h begrenzt. Und wird von den Ordnungshütern sehr kreativ kontrolliert. Wahrscheinlich sieht man deshalb auch mehr von der Landschaft.  ;-)

Weitere Bilder folgen...

Herbstfarben

Eigentlich bieten die heimischen Wälder in den wunderschönen Herbstfarben, jetzt genügend Motive für die Kamera. Doch dafür habe ich derzeit kaum den richtigen Blick, denn seit einiger Zeit beschäftigt sich meine Sichtweise eher auf Käfer, speziell VW- Käfer. Tja, das erste Auto, ein 1300er, 40 PS, immer treu und zuverlässig. Und lies den Jüngling manche Abenteuer bereisen. Ein ehrliches, einfaches Auto, ohne überflüssigen Schnickschnack....., naja heute war ich in Willingen-Usseln unterwegs, in Thorstens Käfergarage. Schöne Teile waren dort zu sehen und Thorsten ein wirklich netter Typ.

Foto Tour im September am Bigge-Stausee

Ein morgendlicher Spaziergang längs des teilabgelassenen Biggetalsperre hat seinen besonderen Reiz. Das ursprüngliche Bachbett wird sichtbar, alte Straßen und Brücken tauchen auf. Mit enormer Kraft hat sich die Natur neu entfaltet, eine üppige Vegetation, von Menschenhand unberührt, bringt die Schönheit der Landschaft hervor.